Seltene Erkrankungen
Eine Erkrankung gilt als selten, wenn weniger als 5 von 10.000 Menschen an ihr erkranken. In Deutschland leben rund vier Millionen Men­schen mit einer seltenen Erkrankung, davon schätzungsweise zwei Millionen Kinder und Jugendliche. Selten ist damit gar nicht so selten! Die Symptome einer Seltenen Erkrankung sind in der Regel sehr komplex. Deshalb ist es nicht leicht, sofort die Ursache zu finden. Zudem haben Ärztinnen und Ärzte, bedingt durch die Seltenheit der Erkrankungen, meist nur wenig Erfahrung in der Diagnose­stellung. Der Weg zur endgültigen Diagnose dauert deshalb oft viele Jahre und stellt einen langen Leidensweg für die Betroffenen dar.

Seltene Erkrankungen

Prof Dr. med. Christoph Schramm
Wissenschaftlicher Leiter Martin Zeitz Centrums für Seltene Erkrankungen, Oberarzt Zentrum für Innere Medizin
Prof. Schramm ist wissenschaftlicher Leiter des Martin Zeitz Centrums für Seltene Erkrankungen am Universi-tätsklinikum Hamburg Eppendorf. 2015 erhielt er die Helmut und Hannelore Greve Stiftungsprofessur für Selte-ne Erkrankungen. Einer seiner Tätigkeitsschwerpunkte sind autoimmune und seltene Lebererkrankungen.
Chat-Termine:
*folgen in Kürze
Dr. med. Christina Weiler-Normann
Oberärztin Martin-Zeitz Centrum für Seltene Erkrankungen und Zentrum für Innere Medizin
Dr. Weiler-Normann ist Oberärztin am Martin-Zeitz Centrum für Seltene Erkrankungen und Zentrum für Innere Medizin. Hier arbeitet sie schwerpunktmäßig in der Ambulanz für unklare Diagnosen. Frau Dr. Weiler hat zahlrei-che Publikationen veröffentlicht, wobei ihre Forschung sich hauptsächlich mit autoimmunen Lebererkrankun-gen beschäftigt.
Chat-Termine:
*folgen in Kürze
!

Infotext: maximal 250×300. Je mehr Text, desto kleiner die Schrift.

Chat

Derzeit keine Chat-Sprechstunde

Download