Schlaganfall
Der Schlaganfall ist weltweit die zweithäufigste Todesursache und die häufigste Ursache für bleibende Behinderung im Erwachsenenalter. In Deutschland ereignen sich jedes Jahr mehr als 270.000 neue Schlaganfälle. Ein Schlaganfall hat häufig schwerwiegende Folgen für die Betroffenen bis hin zur Pflegebedürftigkeit. Eine rechtzeitige Behandlung kann dabei schlimme Folgen häufig verhindern. Das Risiko für einen Schlaganfall steigt mit zunehmendem Alter, aber auch junge Menschen können einen Schlaganfall bekommen. Dabei lassen sich die meisten Schlaganfälle durch Vorsorgemaßnahmen verhindern.

Schlaganfall

Priv.-Doz. Dr. Götz Thomalla
Leitender Oberarzt
Klinik und Poliklinik für Neurologie
Priv.-Doz. Thomalla ist Leitender Oberarzt der Klinik und Poliklinik für Neurologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf. Dort leitet er auch die Arbeitsgruppe Clinical Stroke Imaging.
Chat-Termine:
*folgen in Kürze

Prof. Dr. Christian Gerloff
Klinikdirektor
Klinik und Poliklinik für Neurologie
Prof. Gerloff ist Chefarzt und Klinikdirektor der Klinik und Poliklinik für Neurologie sowie ärztlicher Leiter des Kopf- und Neurozentrums am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf.
Chat-Termine:
*folgen in Kürze

!

Infotext: maximal 250×300. Je mehr Text, desto kleiner die Schrift.

Chat

Derzeit keine Chat-Sprechstunde

Download/Infomaterial